logo spielearchiv.de
Registrier Dich, lade Dein Avatar hoch, speicher Spielstände und treffe Freunde!

Auf der einen Seite machen viele Spiele Spaß, weil sie eben spannend sind und man nie genau weiß, ob man gewinnen wird. Auf der anderen Seite ist ein Spielcasino eben auch deshalb so reizvoll, weil man doch auch mit großen Gewinnen aus der Sache herausgehen kann. Ob Tischspiele oder Slots – Möglichkeiten gibt es genug, mit denen man sein Glück versuchen kann.

Casino Gewinn

Spielautomaten können überaus gewinnträchtig werden, wenn man die richtige Kombination erdreht und der Einsatz hoch ist. Doch bevor man sich über den Gewinn freuen kann, gilt es auch noch über die Spieleinsatzsteuer Online-Casino nachzudenken. Denn auch der Staat freut sich durchaus über die Gewinne. Alles Wichtige zu Glücksspiel und Steuern gibt es in diesem Artikel.

Gibt es in Deutschland Steuern auf Glücksspiel?

Eigentlich möchte man nur eine gute Zeit im Spielcasino verbringen und im besten Fall auch gewinnen. Doch wenn es so weit ist, stellt sich ziemlich schnell die Frage, wie das eigentlich mit den Gewinnen gehandhabt wird. Gibt es Steuern auf Glücksspiel oder sind die Gewinne vielleicht sogar steuerfrei? Das gilt für Online Casinos genauso wie für Spielotheken oder auch Lotto. Die gute Nachricht lautet: Generell sind Gewinne steuerfrei. Wer also Roulette spielt oder am Slot ein paar Runden dreht und mit einem Gewinn nach Hause geht, kann diesen vollständig behalten, ohne eine Abgabe an den Staat leisten zu müssen. Das ist gesetzlich geregelt und gilt für die meisten Menschen.

 

YouTube Video
Klicken um den Inhalt von YouTube anzusehen.
Erfahre mehr in der Datenschutzerklärung von YouTube

Zu finden ist der entsprechende Passus im Rennwetten- und Lotteriegesetz. Allerdings heißt das nicht, dass gar keine Steuern im Zusammenhang mit Glücksspiel oder Sportwetten auftreten. Es gilt nämlich eine Umsatzsteuer abzuführen, die allerdings direkt von den Anbietern an den Staat entrichtet wird und bereits in den Quoten enthalten ist. Insofern muss man als Kunde also auf nichts weiter achten. Zumindest dann, wenn man wirklich nur Glücksspiel betreibt und das mehr ein Hobby denn ein Beruf ist. Denn wer beruflich auf diesem Wege Geld verdienen möchte, für den sieht die Lage schon anders aus.

Als Berufsspieler fallen Steuern an

Wie es so mit Gesetzen in Deutschland üblich ist, gibt es natürlich Ausnahmen, auf die man auch achten sollte. Grundsätzlich gilt, dass in Deutschland und der EU die Gewinne steuerfrei sind, die man mit Glücksspiel erzielt. Unter anderem gilt das für Gewinne aus Spielbanken, Online Casinos oder auch Lotto. Auch ist es egal, wie hoch ein Gewinn ausfällt. Nun gilt es aber aufzupassen, denn diese Bestimmungen gelten nicht für Berufsspieler. Wer regelmäßig mit Glücksspiel sein Einkommen bestreiten möchte, muss ganz klassisch Einkommenssteuer zahlen. Das mag für die meisten nicht zutreffen, allerdings kann die Grenze manchmal fließend sein, weshalb man darauf achten sollte.

Steuern

Dass zunächst keine Steuern anfallen, heißt auch nicht, dass das niemals der Fall sein muss. Wer seine Gewinne beispielsweise anlegt und jährlich Zinsen darauf bekommt, muss diese natürlich genau wie alle anderen Zinsen auch versteuern. Und es gilt auch sehr genau darauf zu achten, ob man tatsächlich die Gewinne in der EU bzw. bei einem Spielcasino mit EU-Lizenz macht. Sollte man beispielsweise im Ausland außerhalb der EU sein – Las Vegas käme da in den Sinn – müssen Gewinne über 10.000 Euro bei der Rückreise beim Zoll angegeben werden. Deswegen fallen zwar keine Steuern an, aber die Angabe ist notwendig.

Gewinn im Casino erzielt – Was jetzt?

Casino GewinnWie genau muss man jetzt vorgehen, wenn man im Online Casino spielt und Gewinne erzielt? Zunächst einmal darf man sich gerne freuen. Dann allerdings ist auch die Frage, was man mit den Gewinnen machen möchte. Manche nutzen sie, um damit direkt weiterzuspielen, andere wollen lieber eine Auszahlung. Beides ist möglich. Wer eine Auszahlung beantragt, muss nur die entsprechende Zahlungsmethode auswählen und schon kann es losgehen. Meist ist es dieselbe, mit der man auch eingezahlt hat. Auszahlungen dauern in der Regel etwas länger als Einzahlungen, da sie noch geprüft werden müssen.

Sobald das Geld auf dem eigenen Konto ist, muss man nichts weiter beachten. Da die Gewinne steuerfrei sind, kann man damit verfahren, wie man möchte. Wenn man eine Zahlungsmethode auswählt, sollte man darauf achten, dass dafür keine Gebühren anfallen. So kann man den gesamten Gewinn erhalten. Beispielsweise auf das eigene Girokonto. Im besten Fall achtet man auch noch darauf, dass man vom Casino eine Bestätigung für den ausgezahlten Gewinn bekommt, falls doch mal Fragen vom Finanzamt kommen. So ist man auf der sicheren Seite.

Fazit zur Glücksspielsteuer auf Casino Gewinne

Wenn man Gewinne im Spielcasino erzielt, darf man sich doppelt freuen. Denn nicht nur hat man den Kampf mit der Glücksgöttin Fortuna gewonnen, sondern muss auch keine Abgaben an den Staat zahlen. Diese Bedenken hat so mancher Spieler, doch es gibt Entwarnung. Auf Gewinne aus Glücksspiel fällt keine Steuer an. Die Ausnahme bilden hier allerdings Berufsspieler. Wer mit Glücksspiel sein Einkommen bestreitet, muss auch entsprechend Einkommenssteuer zahlen. Auch gilt zu beachten, dass natürlich Zinsgewinne auf Glücksspiel-Beträge versteuert werden müssen. Für die meisten Spieler gilt aber, dass sie nichts weiter beachten müssen und sich Gewinne problemlos auszahlen lassen können.

Spiele Kategorien

Keine Kommentare erlaubt!

Impressum, Datenschutz & © Copyright 2012 - 2022 by gameokratie.de
Zur Werkzeugleiste springen