Wer Star Wars Battlefront vorbestellt hat nen Knall

star-wars-battlefront

Großes Thema in der Spielwelt in den letzten Tagen ist der Star Wars Event und hier natürlich der Reveal Trailer zu Star Wars Battlefront.

Das Spiel, entwickelt von Dice und vertrieben von Electronic Arts, wird ungefähr einen Monat vor dem von vielen sehnlichst erwarteten neuen Star Wars Film erscheinen.

EA’s Trailer macht zuerst einmal einen guten Eindruck. Getrübt wird dieser aber dadurch das keine aktuellen Spielszenen gezeigt werden.

Was man sieht sind Szenen die mit der Engine erstellt worden sind. Während manche hier keinen Unterschied sehen können oder mögen, heißt das im Klartext das man nicht davon ausgehen sollte das eben diese Szenen im Spiel ebenfalls so vorkommen werden.

Im Endeffekt hat EA nichts vom Spiel gezeigt sondern nur von der Engine die für das Spiel verwendet wird was ein kleiner aber feiner Unterschied ist.

Informationen gibt es dennoch, hier die Wichtigsten:

  1. Zeitlich ist das Spiel auf die Episoden 4 bis 6 beschränkt.
  2. Es wird vier Planeten zu Beginn geben. Die Anzahl der Maps ist unbekannt.
  3. Ein fünfter Planet wird als kostenloser DLC etwa einen Monat später nachgereicht.
  4. Es gibt First- und Third-Person Perspektiven.
  5. Maximale Spielerzahl scheint 40 zu sein.
  6. Es gibt keine Weltraumschlachten, aber Luftgefechte in den Maps selber.
  7. Eine Solo-Kampagne ist nicht enthalten. Man kann allerdings Missionen alleine oder im Koop spielen.

Pünktlich hierzu kann das Spiel bereits vorbestellt werden wobei die „Standard Edition“ mit €59.99 als digitaler Download für PC und die „Digital Deluxe Edition“ mit €69.99 ebenfalls als digitaler Download angepriesen wird.

Wie bei solchen Spielen üblich wird das Vorbestellen durch Boni schmackhaft gemacht (nur digitale Deluxe Edition)

  1. DL44 Blaster
  2. Ion Grenade
  3. Ion Torpedo
  4. Ion Shock (emote)
  5. Victory (emote)

Ganze drei in-game Items und zwei Emotes gibt es für 10 Euro extra.

Vorbestellen?

Natürlich kann man das Spiel jetzt schon vorbestellen und viele Star Wars, Battlefront, Battlefield und EA Fans (gibts die) werden dies sicherlich auch schon gemacht haben.

Hauptproblem welches ich sehe ist das man vom Spiel noch nichts gesehen hat.

Weder weiß man was für einen Umfang es haben wird noch wie es im Endeffekt sein wird.

Überlegen sollte man sich auch warum man dieses Spiel vorbestellt.

Welchen Mehrwert hat das Vorbestellen? Die Standard Edition bietet keinen, die digitale Deluxe Edition fünf Ingame Items wobei hier nicht klar ist ob diese Vorbestellerboni sind oder auch dann mitgeliefert werden wenn man diese Edition nach Release kauft.

Es sieht allerdings nach Letzterem aus, also auch kein Vorteil.

Hält man sich die letzten Versuche von EA im Shooter-Segment vor Augen fällt auf das diese reichlich lieblos daherkamen und zum Teil bis heute nicht rund laufen. Dies trifft sowohl für Battlefield 4 zu als auch für Battlefield Hardline.

Natürlich kann es sein das dieser Trend mit Battlefront durchbrochen wird und es ein ausgezeichnetes Spiel werden wird. Es kann aber auch anders kommen.

Meiner Meinung nach sollte man zumindest so lange warten bis echtes Gameplay zu sehen ist. Noch besser wäre es auf Tests zu warten auch wenn dieses vielen schwer fallen dürfte da man dann ein paar Tage nach Release erst einsteigen kann.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *