Tom Clancy’s The Division

maxresdefault

Seien wir ehrlich. Seit Ende der 90er Jahre und Rainbow Six/Rogue Spear kam nicht wirklich viel gutes mit dem Namen des bekannten Autors im Titel. Mit der Ausnahme der von mir heißgeliebten Splinter Cell-Serie, die leider auch zunehmend schlechter wurde, war Tom Clancy eher weniger ein Synonym für innovative Action-Games. Und selbst die in meinen Augen beste Serie, Splinter Cell, verlor mit ihrem Höhepunkt Chaos Theory jeglichen Fokus und wurde mit Conviction zu einem mittelmäßigen Salat aus Konsolen-Action und dumpfer Ballerei. Ob Blacklist, der nächste Teil der Serie, die Eisen wieder aus dem Feuer holen kann, wird sich zeigen, allzu optimistisch bin ich nicht. Aber um Splinter Cell soll es jetzt gar nicht gehen. Es geht um The Division.

The Division ist ein von Ubisoft Massive entwickelter Tactic-Shooter mit RPG Elementen, PVP, Co-Op, Trading und vielem mehr. Quasi ein Shooter-MMO. The Division wurde jetzt von Ubisoft auf der E3 vorgestellt, leider bisher nur angekündigt für Next-Gen-Konsolen. Es wäre jammerschade, wenn wir PC-Spieler wieder in die Röhre schauen würden, dieses Spiel scheint perfekt für den PC gemacht.

Die Story ist nicht neu, es geht wieder mal um eine Epidemie, die die Welt (in diesem Fall New York) ins Chaos stürzt. Der Spieler schlüpft in die Rolle eines Agenten der Division, unabhängiger Einheiten, die den Kampf gegen die Epidemie aufnehmen. Viel mehr ist über die Story nicht bekannt. Sie ist auch nicht das, was mich aufhorchen lässt.
Nachdem ich mir das Gameplay-Video angeschaut habe (Link unten), kann ich nur sagen, dass die Action von The Division brillant aussieht. Ein 3rd-Person-Tactical-Shooter mit Coversystem, RPG-Elementen (Skills bzw. Skillbäume), beeindruckender Interaktion zwischen den einzelnen Spielern und vielem mehr. Dazu ein exzellenter Fokus auf Details. (3:27 Minuten im Video zeigt das ganz besonders: Der Charakter bewegt sich hinter einem Polizeiauto als Cover und schließt ganz beiläufig die Tür, die ihm sonst im Weg wäre – wunderbar!)

Das Hud ist in meinen Augen großartig. Es ist transparent und legt sich über die Spielwelt. Ganz besonders gut wirkte das bei der Map, die sich auf dem Boden ausbreitete und interaktiv zu sein scheint.

the_division-6

Alles in allem sieht das kurze Gameplay-Video ausgezeichnet aus. Nun sollte man auf E3-Videos oder ähnliches nicht zu viel geben (remember Assassins Creed III?) aber das, was bisher gezeigt wurde, verspricht einiges.
Der einzige Haken ist mal wieder, dass das Spiel bisher nur für Xbox One und Ps4 angekündigt wurde. Hoffen wir mal, dass Ubisoft uns PC-Spielern genug Liebe entgegenbringt, dass Tom Clancy’s The Division auch auf dem PC erscheint. Wenn es das hält, was es verspricht, wäre es eines meiner absoluten Highlights in 2014.

Gameplayvideo: (Youtube, 7:15 Minuten)
http://www.youtube.com/watch?v=uiaRSuyQ7zA

Comments
  1. Pingback: The Crew | Gameokratie

  2. Pingback: Ubisoft die Dritte: Watch Dogs | Gameokratie

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *