Bullet Heaven

bullet heaven

Wenn ihr Spiele wie Mushihimesama Futari und Anaru Dansyaku, oder den etwas leichteren Vertreter Ikaruga mögt, dann seid ihr hier richtig. Bullet Heaven ist ein Flashgame welches an diese Klassiker des Shoot’em Up Genres erinnert, auch wenn das Spiel es dem Spieler nicht immer sonderlich schwer macht.

In Bullet Heaven bekommt man viel geboten: Verschiedene Raumschiffe die man freischalten muss, eine Levelauswahl die nach und nach schwerer wird, Bonusmissionen die nahe an den hpbc (highest possible bullet count) ran kommen sowie ein Shopsystem um sein Schiff zu pimpen.

Man kann sich für eine etwas hacklige Steuerung mit der Maus entscheiden oder aber der Tastatur den Vorrang geben, wobei diese etwas genauer und damit einfacher zu bedienen ist.

Im Spiel selber geht es darum das Ende des jeweiligen Levels zu erreichen. Dazu ballert man am Besten auf alles was man sieht und sammelt die Münzen ein die die Gegner fallen lassen.

Nach jedem Level kann man sich dann im Shop eindecken und so zum Beispiel den primären oder sekundären Angriff verbessern oder aber die Geschwindigkeit des Raumschiffes erhöhen. Je besser ein Upgrade wird, um so teurer wird es auch. Man nimmt also in der Regel mit was man bezahlen kann, vor allem aber mehr Feuerkraft.

Alle fünf oder so Stages kommt am Ende ein Bossgegner der euch mit Kugelsalven zuballert. Hier hilft oft die begrenzte Smartbomb sowie die Möglichkeit das Spiel für einige Augenblicke zu verlangsamen um so den anfliegenden Kugeln auszuweichen.

In den Optionen kann man von Maus- auf Tastatursteuerung umstellen, Sounds- und Grafikeffekte deaktivieren oder Cheats aktivieren um so eine besonders schwere Stelle zu überstehen.

Bullet Heaven ist ein durchaus gelungenes Spiel, auch wenn es vielen zu leicht sein dürfte (abgesehen von den Bonusleveln). Wer also Lust hat ne Runde zu ballern, der sollte sich das Spiel mal genauer ansehen.

Comment
  1. Pingback: Gameokratie, My German Games Blog - gHacks Tech News

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *